Netz- Topologie

In Deutschland werden 3 unterschiedliche DMR Netze betrieben.

Motorola – DMR-DL

cropped-dmr-011-e1458552630570

Zu Beginn des DMR Aufbaus im Amateurfunkdienst wurden primär Systeme von Motorola verwendet – Mototrbo -.  Diese Motorola Repeater wurden untereinander vernetzt, die Ursprünge für dieses Netz lagen und liegen heute noch in den USA.

Das Motorola Netz war das erste verfügbare DMR Netz weltweit, auf Basis dieses Netzwerkes haben sich viele Strömungen abgeleitet, die bis heute den Amateurfunk prägen.  Das Netz selbst war in der Vergangenheit konservativ ausgerichtet, d.h. Änderungen bzw. Anpassungen gibt es erst nach internationaler Rücksprache und ausgiebiger Testläufe.

Nachdem in den letzten Jahren immer mehr Features state-of-the-art geworden sind, und ein Zusammenwachsen der Netze beginnt, wurden schon viele Änderungen im DMR-DL Netz implementiert. Die letzte, wohl auch die weitreichendste Änderung ist die Vernetzung sämtlicher Repeater aus dem DMR-DL Netz mit dem Brandmeister Netzwerk,

Eine wichtige Informationsquelle zum Motorola Netz ist die Website http://dmr.ag/ Hier finden sich aktuelle und wichtige Informationen zu den verwendeten Talkgroups, der Konfiguration und einiger Informationen für Einsteiger.

Brandmeister

bm_logo

Beim Brandmeister Netzwerk handelt es sich um das jüngste DMR Netzwerk. Das Netz selbst ist hervorgegangen aus Funkamateuren, die bereits viel Erfahrung sammeln konnten im DMR+ System als auch im Motorola Netzwerk. Nachdem das Netz komplett neu entwickelt wurde, und gerade am Anfang noch wenig Repeater beinhaltet hat, konnten viele neue Funktionen ausgiebig getestet werden. Inzwischen zählt das Brandmeister Netzwerk weltweit mehr als 300 Repeater, mit starker Wachstums-Tendenz.

Die Wesentlichen Merkmale des Brandmeister Netzwerkes sind vor allem seine vielfältigen offenen Schnittstellen. So sind heute D-Star, C4FM (Yaesu Fusion), MMDVM Systeme (Eigenbau-DMR Repeater) genauso integriert wie das bereits genannte Motorola / DMR-DL Netzwerk. Ein wichtiger Schwerpunkt dieses Netzwerkes sind neben den offenen Schnittstellen auch vielfältige grafische Werkzeuge, die SysOps/Relais-Betreibern viele wichtige Werkzeuge zum Betrieb der Technik zur Seite stellen – aber auch den „User“, sprich den Funkamateur bei diesen Themen stets mitnehmen.

Das Brandmeister Netzwerk wird von einer weltweiten Community von Funkamateuren betrieben, die das Hauptziel wesentliche Ideen des Amateurfunks vereinheitlichen: Experimentiergeist, Völkerverständigung und Förderung des Selbstbau.

Die Betreiber des Brandmeister Netzwerkes haben ein Benutzerhandbuch veröffentlicht,  dass die Funktionen innerhalb des Netzes – und damit auch innerhalb von DB0LM sehr gut beschreiben. Zugriff auf dieses Handbuches gibt es hier:

http://wiki.bm262.de/doku.php?id=benutzerhandbuch

Die deutschsprachige Website incl. Dokumentation, Statistiken befindet sich hier: http://bm262.de/ . Darüber hinaus gibt es Facebook Gruppen, Foren sowie eine aktive Online-Community die sich mit Belangen rund um das Thema Brandmeister auseinandersetzt.

DMR+ Netzwerk 

DMR-Plus

Das DMR+ Netzwerk, ursprünglich Hytera Netzwerk,  wurde parallel zum Motorola Netzwerk aufgebaut und entstand aufgrund der historischen Entwicklung deutlich später als das Motorola Netzwerk. Im Gegensatz zum Motorola Netzwerk sind die Ursprünge für das Hytera Netzwerk vor allem in Deutschland zu sehen – hier sind die ersten „Hytera-Repeater“ „in die Luft gegangen“ und von hier aus gingen auch viele Synergien aus. Somit war das DMR+ Netzwerk, oder früher auch als Hytera Netzwerk bekannt – das erste Netzwerk welches mit den deutlich kostengünstigeren Hytera Repeatern betrieben werden konnte.

Zwischen 2014 und 2015 erlebte das DMR+ Netzwerk weltweit ein massives Wachstum, von wenigen Repeatern bis zu mehreren hunderten in Deutschland und darüber hinaus. Weiterhin wurden von den Betreibern des DMR+ Netzwerkes Produkte wie der DV4Mini (Hotspot) oder auch DV4Mobile (Mobil-Transceiver, Verkaufsstart Q4/2016) erstmalig an den Markt gebracht. Viele dieser Technologien revolutionierten auf Ihre Weise den digitalen Amateurfunk.

Seit 2016 sind einige Relais (so wie DB0LM) auf das jüngere Brandmeister Netzwerk gewechselt.

Das DMR+ Netzwerk verfolgte ursprünglich eine völlig andere Philosophie als das Motorola Netzwerk. Während beim Motorola Netzwerk traditionell Motorola Technik – also auch Motorola Software und Motorola Hardware zum Einsatz im Backend kam, lag die Entwicklung des DMR Plus Netzes (Hytera) komplett in der Hand von Funkamateuren. Die Software zur Vernetzung von Repeatern (sog. Master Software) wurde von Funkamateuren entwickelt – ebenso die Software zur Anbindung von anderen digitalen Technologien wie D-Star.

Entsprechend war das DMR+ Netzwerk das erste Netzwerk, bei dem Netz-Betriebs-Software nicht mehr direkt vom Hersteller geliefert wurde. Dennoch beschränkte sich die Nutzung des DMR+ Netzwerkes lange Zeit auf Repeater des Herstellers Hytera. Zwischenzeitlich können aber auch über entsprechende Schnittstellen Motorola Repeater, DV4Mini als auch MMDVM Selbstbauprojekte integriert werden.

Wichtige Anlaufstellen im Internet für dieses Netzwerk ist folgende URL: http://ham-dmr.de/